Titelbild

Klausurtagung des Präsidiums in Walsrode

  • 2022-04-26
  • NEWS NBV

Das Präsidium trifft sich gemeinsam in Walsrode.

Am vergangenen Wochenende, 23.-24.04.2022, hat sich das Präsidium des NBV zu einer Klausurtagung im ANDERS Hotel Walsrode getroffen. Im Fokus stand die Zusammenarbeit zwischen den NBV-Gremien im Kontext der neuen Regionalstruktur. Begleitet wurde die Klausurtagung von den beiden Verbandsberatern Klaus Brüggemeyer und Steffen Beste aus dem LSB-Beraterpool.

Zum Einstieg in das Wochenende hat die Gruppe über ihre schönsten persönlichen Erlebnisse im Basketball, über Gelingensbedingungen für eine gute Zusammenarbeit und über das, was im NBV bereits „richtig gut“ läuft gesprochen. Der angestoßene Dialog und Austausch bildeten die Grundlage für eine sehr konstruktive, offene und ehrliche Atmosphäre für das gesamte Wochenende. Im zweiten Teil des Samstags hat die Gruppe ihr gemeinsames Bild vom NBV geschärft und die größten Herausforderungen herausgearbeitet. Neben der Gewinnung von Funktionsträger in Verband und Mitgliedsvereinen, der Schaffung einer guten Basis für Breitensport, einem Betreuungskonzept für Vereine und deren Engagierten, war der Aufgabenkatalog und die Erwartungshaltung an die Regionsvorstände das Top-Thema. Mit diesen Themen und viel Potential für intensive Tischgespräche entließ das Beraterteam die Teilnehmer in das Abendprogramm.

Mit den Ergebnissen vom Samstag war das Ziel für den Sonntagvormittag vorgegeben. Das Augenmerk lag auf dem Aufgabenpaket für die Regionsvorstände. In Zweiergruppen wurden erste Aufgabenfelder gesammelt, die anschließend in zwei größeren Gruppen noch einmal diskutiert und verfeinert wurden. Die vorgetragenen Ergebnisse wurden erneut besprochen und in der Diskussion verfeinert. Wichtig war hier besonders die Sichtweise der anwesenden Regionsvorsitzenden. Neben einem ersten Entwurf für ein Aufgabenpaket wurde eine gemeinsame Idee formuliert, wie sich eine Region zukünftig besser organisieren könnte. Die Ergebnisse der Klausurtagung sollen in den kommenden Wochen dem Finanz- und Sportausschuss vorgestellt werden. Auf dem Verbandstag am 25. Juni 2022, sollen auch die Mitgliedsvereine darüber informiert und integriert werden.

Das einhellige Fazit des Wochenendes war, dass Treffen in Präsenz und das Format einer Klausurtagung unerlässlich sind, vereint und kultiviert sind sie doch die wichtigsten Gelingensbedingungen für eine produktive und zufriedenstellende Zusammenarbeit im Ehrenamt: Zuhören, Transparenz, Interesse, Offenheit, Vertrauen, Herzlichkeit und Geselligkeit.


Teilnehmende:

Leo Geese (NBV-Jugend), Horst Fischer-Sakautzky (Region Bremen), Jens Meincke (Region Lüneburg), Jörg Meyer (Region Braunschweig), Stefan Körner (Region Hannover), Carsten Brokelmann (Beisitzer), Jan-Martin Hinck (Beisitzer), Mayk Taherian (Präsident), Dr. Sven Ehrich (1. Vizepräsident), Wolfgang Thom (2. Vizepräsident), Danny Traupe (Geschäftsführung)