Titelbild

8 Nominierungen für den NBV beim Bundesjugendlager 2021

  • 2021-10-04
  • NEWS 5V5
Vom 30.10.-03.10. nahmen die Auswahlteams des Niedersächsischen Basketballverbandes am Bundesjugendlager in Heidelberg teil. 

Bei der bundesweiten Sichtungsmaßnahme wurden im weiblichen Bereich in der Altersklasse U16, im männlichen Bereich in der U15 die Spielerinnen und Spieler für die zukünftigen Jugendnationalmannschaften gesucht. Am Ende wurden 30 Spielerinnen und 40 Spieler aus ganz Deutschland für die entsprechenden Leistungscamps, die Ende des Jahres stattfinden, nominiert.

Die Nominierungen stehen bei dieser Veranstaltung für die Landesauswahlen im Vordergrund. Selbstverständlich wollen alle Teams dennoch gute Ergebnisse einfahren und sich zum Deutschen Meister der Landesauswahlen küren. Die Vorbereitung stellte für die Athletinnen und Athleten sowie für die Coaches des NBVs eine große Herausforderung dar, konnte man doch seit über 15 Monaten keine Trainingslehrgänge abhalten, geschweige denn Turniere spielen. Grund dafür war natürlich die Corona-Situation, die in Niedersachsen dazu führte, dass der NBV Leistungssportmaßnahmen untersagte.

Nach einigen gemeinsamen Trainings- und Turniertagen seit Ende August fuhren die niedersächsischen Spielerinnen und Spieler trotz der Widrigkeiten frohen Mutes nach Heidelberg.

Zunächst fanden am späten Donnerstagnachmittag diverse Tests statt, die den Bundestrainerinnen und -trainern zusätzliche Anhaltspunkte neben der tatsächlichen Spielleistung liefern sollen. So fanden verschiedenartige Vermessungen, athletische und kognitive Tests statt.

Am zweiten Tag begannen die Spiele. Die 2006er Mädchen steigerten sich im Turnier von Spiel zum Spiel und konnten sich nach einem Sieg gegen Hessen am Sonntag über den 5. Platz freuen, während die Jungen nach einem Sieg gegen die Mitteldeutsche Auswahl den 7. Platz belegten.

Folgende Spielerinnen und Spieler wurden für die jeweiligen Leistungscamps der U16w und U15m Nationalmannschaft nominiert:

Elisa Bergner (TSV Lamstedt)

Karla Busch (USC Braunschweig)

Lilly Faustmann (Eintracht Braunschweig)

Anouk Weber (USC Braunschweig)

Hannes Brüggemann (Bürgerfelder TB)

Tre Paulding (Oldenburger TB)

Michel Schillmöller (SC Rasta Vechta)

Lars Schröder (Oldenburger TB)

Außerdem werden Karla Busch und Shadeh Preston (Eintracht Braunschweig) zu einem Lehrgang der U15w Nationalmannschaft eingeladen, bei dem sie sich für ein internationales Turnier in Frankreich empfehlen können.

Wir freuen uns für alle nominierten Spielerinnen und Spieler und gratulieren herzlichst!

Landestrainer Robert Birkenhagen zum Bundesjugendlager:

“Ich bin sehr stolz auf die Leistungen der beiden Teams. Wir haben in den Spielen ganz deutlich gesehen, wie die Wettkampferfahrung auf dem Level gefehlt hat. Wir konnten nicht wie gewohnt mit den Spielerinnen und Spielern arbeiten – fast sämtliche Trainingscamps und internationale Turniere nicht zu spielen macht sich in der Qualität bemerkbar. Ein großer Dank gilt an dieser Stelle natürlich den Vereinen, die trotz Corona versucht haben, eine förderliche Trainingsstruktur zu ermöglichen. Im Laufe des Turniers hat man bei beiden Teams gesehen, wie sie mit den Herausforderungen in den Spielen immer besser umgegangen sind und die Qualität im Entscheidungsverhalten kontinuierlich zunahm. Bei den Mädchen beispielsweise lagen Welten zwischen der Leistung im ersten und im letzten Spiel! Angesichts der schwierigen Vorbereitung können wir mit dem Ergebnis also durchaus zufrieden sein.”