Titelbild

Reaktivierung abgelaufener Trainerlizenzen

  • 2021-10-07
  • NEWS BIL

Der NBV möchte hiermit informieren, dass in dieser Woche mit einer Kampagne zur Reaktivierung älterer Trainerlizenzen begonnen wurde.


In mehreren Schritten werden Inhaber:innen bald ablaufender und bereits abgelaufener Trainerlizenzen unterschiedlicher Gültigkeitsdauer digital oder postalisch angeschrieben.

Laut DBB Rahmenrichtlinien von 2020 können Lizenzen, im zweiten und dritten Jahr nach Ablauf mit 30LE reaktiviert werden. Solche, die länger als vier Jahre abgelaufen sind können durch Fortbildungsmaßnahmen mit einem Mindestumfang von 45LE reaktiviert werden, wobei der zuständige Landeslehrwart ausdrücklich Sonderregelungen treffen kann.

Digitale Fortbildung: Durch unseren OnlineSummit mit insg. 18 Webinaren haben wir die Möglichkeit, sehr ehrenamtsfreundlich und mit niedriger Hemmschwelle Fortbildungspunkte in digitaler Form mit verschiedenen Umfängen anzubieten. Die Nutzerfreundlichkeit und Aktualität der Themen wird uns durch die zahlreichen Teilnehmer, gerade in Pandemiezeiten immer wieder rückgemeldet. Die Reaktivierung findet auch bei älteren Trainern Anklang: https://www.nbv-basketball.de/213_News_Langansicht.php?IDbaustein=4159&ursprung=/208_Bildungsangebote.php&anker=kurztext_208_bausteine_3_4159

Aufbau: Wo die regulären Fortbildungspunkte (16LE = 8 Webinare & bis einschl. 30LE = 12 Webinare) eigenständig erarbeitet werden, soll für die Reaktivierung (bis einschl. 45LE = 16 Webinare) auch ein digitales Abschlussgespräch mit zwei Mitgliedern des Lehrteams stattfinden.

Kosten: Die Angebote für die regulären Fortbildungen belaufen sich auf rabbatiert 56€ (ursprünglich 80€) und für die Reaktivierung auf rabattiert 90€ (ursprünglich 150€).

Die Kampagne soll auch dazu dienen, die Adressdaten in Veasy zu aktualisieren oder überhaupt anzulegen. Oftmals fehlen uns für aktuelle Informationen aus dem Bildungsbereich Kontaktinformationen aus den Datenbanken.

Bildungskonzept: Der NBV hat in den letzten zwei Jahren einiges auf den Weg gebracht, was die Trainerausbildung qualitativ steigert und auch über die Pandemiefolgen hinaus die Quantität sichern soll. Mit jährlich über 50 Rookie-Trainern auf Borkum, dem MyMentor-Projekt für junge Trainer:innen, dem umgesetzten Modulsystem in der C-Breitensportausbildung und letztendlich ein eigener C-Leistungssportlehrgang sowie dem B-Kolloquium wurde eine grundsätzliche Neustrukturierung angegangen bzw. abgeschlossen. Dies soll sich mittelfristig auch auf die Anzahl an Trainerlizenzen in Niedersachsen auswirken.

Bei Fragen steht NBV-Bildungsreferent Johannes Wunder gerne zur Verfügung.