Anfahrt  |   Login


 

 

 

 

 

 

Bezirk Braunschweig

Bild wird geladen...

Bezirk Hannover

Bild wird geladen...

Bezirk Lüneburg

Bild wird geladen...

Bezirk Weser-Ems

Verbandsentwicklungsprozess NBV2020

Der Verbandsentwicklungsprozess NBV2020 wurde 2012 vom NBV angestoßen, um den verschiedenen Problemen des NBV (inkl. seiner Bezirke und Unterbezirke), wie beispielsweise Rückgang  der Mitgliedszahlen, viele unbesetzte Ehrenamtsfunktionen, eine mangelhafte Außendarstellung des NBV sowie ein unzureichendes Service- und Dienstleistungsangebot für die Vereine, entgegenzuwirken.

Mehrere Projektgruppen befassten sich bisher im Laufe des Prozesses u. a. mit den Themen, wie  Bildung, Regelwerk/Spielordnung, Trainerqualifizierung, Schule und Verein, Talentförderung (Leistungssport), Breitensport sowie Struktur/Aufbau des Verbandes.

Der Entwicklungsprozess, der in 4 Phasen untergliedert ist, soll bis zum Jahr 2020 abgeschlossen sein, mit dem Ziel, den NBV zukunftsorientiert aufzustellen.

Dankenswerterweise wird NBV2020 von der Abteilung Organisationsentwicklung des Landessportbundes Niedersachsen, basierend auf dem Freiburger Management Modell (System-Management, Marketing-Management und Ressourcen-Management), begleitet, um den Basketball in Niedersachsen erfolgreich voranzubringen.   

Der bisherige Prozessverlauf ist untenstehend visualisiert und beschrieben.

Es wird vom NBV ausdrücklich gewünscht, dass seine Mitgliedsvereine bzw. Mitglieder den Verbandsentwicklungsprozess mitgestalten!

Hannover, 7.11.2017

Neuer Termin für die Projektgruppe 1+4

Für alle interessierten Mitstreiter der Projektgruppe 1+4:

Der ursprünglich geplante nächste Termin am 25.11.2017 muss aufgrund diverser Termine, u.a. der DBB-Präsidentenrunde ververschoben werden.

 

Der neue Termin soll am 12. oder 13. Januar stattfinden. Interessierte können sich hier bei Doodle für eine der beiden oder beide Termine für eine Teilnahme eintragen.

 

Wichtig: Erstteilnehmer schicken für eine verbindliche Teilnahme bitte zusätzlich eine E-Mail mit dem Betreff "Projektgruppe 1-4" an info[at]nbv-basketball.de.

20.9.2017

3. Sitzung der Projektgruppe 1/4

Am Samstag 09.09.2017 fand von 10.00 Uhr bis 14.00, erneut unter der Moderation von Marco Lutz (Landessportbund) und unter der Überschrift „Radikal Denken“, die dritte Sitzung der aus dem Verbandsentwicklungsprojekt NBV2020 hervorgegangenen Projektgruppe 1/4 statt. Die aus zwei früheren Projektgruppen zusammengelegte Gruppe befasst sich, mit einer Prüfung und etwaigen Verbesserung/Veränderung der bestehenden Regionalstrukturen sowie mit den Punkten Service, Dienstleistung, Kommunikation, Information und Außendarstellung.   Zu Beginn der Sitzung ... »mehr
Hannover, 24.3.2017

Start der Online-Umfrage zu Service- und Dienstleistungen des NBV

Im Rahmen seines Verbandsentwicklungsprozesses NBV2020 möchte der NBV zukünftig seine Service- und Dienstleistungen für alle seine Zielgruppen verbessern.   Um dies jedoch überhaupt realisieren zu können, benötigen wir unbedingt die Sichtweise aller, die in irgendeiner Weise im niedersächsischen Basketball aktiv sind.   Durch eure Teilnahme an der Online-Befragung gestaltet ihr die ... »mehr
Hannover, 1.3.2017

Strategie & Engagement Workshop

NBV Strategie und Engagement Workshop

Am 24. und 25. Februar 2017 führte der NBV seinen nächsten Schritt im Verbandsentwicklungsprozess "NBV2020" durch. Auf dem NBV Strategie & Engagement Workshop in Hannover wurden in den Tagungsräumen des Hotels Amadeus nach dem Ziehen einer Bilanz zukünftige Ziele abgesteckt. Dabei wurde eine Gewichtung vorgenommen, nach deren Reihenfolge die noch bestehenden Bausteine in Angriff genommen werden sollen.   Die Leitung und die Moderation des Workshops wurden wie in den vorangegangen Schritten in bewährter Weise von Gabi Bösing und Marco Lutz vom Landessportbund übernommen, die in gewohnt sicherer Art zielorientiert durch die Veranstaltung führten und alle Ergebnisse stets für alle sichtbar dokumentierten. Auch die inhaltliche Vorbereitung des Workshops lag federführend in den Händen der LSB-Mitarbeiter. Marco Lutz gab zu Beginn des Workshops einen Überblick über die bisher durchgeführten Schritte und die ... »mehr
Hannover, 24.2.2017

2. Sitzung der Projektgruppe 1/4

Am Freitag den 17.02.2017 fand von 17-21 Uhr, dieses Mal unter der Moderation von Marco Lutz, die zweite Sitzung der aus dem Verbandsentwicklungsprojekt NBV2020 hervorgegangenen neuformierten Projektgruppe 1/4 statt. Die aus zwei früheren Projektgruppen zusammengelegte Gruppe befasst sich, mit einer Prüfung und etwaigen Verbesserung/Veränderung der bestehenden Regionalstrukturen sowie mit den Punkten Service, Dienstleistung, Kommunikation, Information und Außendarstellung.

 

Zu Beginn der Sitzung gab es eine kurze Updaterunde. In dieser hatten die einzelnen Gruppenmitglieder Gelegenheit zu berichten, was sich seit der letzten Sitzung an für die Projektgruppe Relevantem ereignet hatte bzw. was "Neues" anliegt.

Insofern konnte zunächst auf die neue Homepage des NBV verwiesen werden, welche seit einigen Wochen online ist und auf welcher sich nahezu täglich neue Berichte und nützliche Informationen für Interessierte finden. Ferner gibt es ab sofort einen regelmäßigen Newsletter mit dem Namen "NBV-Korbgeflüster". In diesem Zusammenhang wurde noch einmal darauf hingewiesen, dass bisher der Empfängerkreis des Newsletters noch sehr überschaubar ist. Dies liegt vor allem daran, dass die Vereine oder Funktionäre aus Datenschutzgründen nicht einfach mittels des Newsletter direkt angeschrieben werden dürfen sondern sich Interessierte selbst aktiv für den zukünftigen Empfang des Newsletters anmelden müssen. Die Mitglieder der Projektgruppe werden gebeten bei jeder passenden Gelegenheit auf die neue Homepage und die Möglichkeit sich zum Newsletter anzumelden, hinzuweisen. Ferner wurde in der Gruppe angedacht auf den kommenden Bezirkstagen einzelne Bereiche der Homepage noch einmal gesondert vorzustellen und auch die Möglichkeit der Teilnahme am Nesletter dort noch einmal zu bewerben.

Ferner wurde zu den laufenden Planungen einer Mini-Trainerfortbildung berichtet.

Des Weiteren wurde berichtet, dass der DBB neuerdings anbietet Schulungen für Kampfrichter durchzuführen. Konkrete Erfahrungen mit diesem Angebot und dessen Qualität hat aber bisher niemand der Anwesenden. Die Thematik wird durch die Gruppe weiter verfolgt werden. Falls notwendig soll ein für die Verbandsmitglieder besser geeignetes Angebot entwickelt werden.

Ferner wurde berichtet, dass der DBB zukünftig umfassender als bisher die Schiedsrichterausbildung und Schiedsrichterlizenzierung vorgeben bzw. reglementieren will. Es gab ein internationales Projekt, an dem auch der Resortleiter Schiedsrichterwesen des NBV teilgenommen hat. Basierend auf den dort gewonnenen Ideen und Ergebnissen hat der DBB sein Ausbildungskonzept überarbeitet. Genaue Details werden aber erst auf einer Sitzung für die Landesschiedsrichterwarte Anfang März bekannt gegeben werden. Die dort vorgestellten Ergebnisse werden wahrscheinlich auch Auswirkungen auf die derzeitigen Strukturen im Schiedsrichterwesen des NBV haben. Inwieweit genau, bleibt abzuwarten. Insofern kam auch zur Sprache, dass der aktuelle Resorleiter Schiedsrichterwesen des NBV, Dennis Sirowi zum Saisonende aufhört. Die Nachfolgersuche läuft bereits.

Darüber hinaus wurde von den aktuellen Engagement-Beratungsangeboten des NBV berichtet, welche, wo sie bereits durchgeführt wurden, sehr positives Feedback erhalten hätten. Die Gruppenmitglieder werden gebeten auch dieses Projekt weiter zu bewerben, um einen höheren Bekanntheitsgrad zu schaffen.

Im Anschluss an die Updaterunde, gab es eine kurze Feedbackrunde zu der im ersten Sitzungstermin erstellten tabellarischen Auflistung der Aufgaben- und Funktionen im NBV und den Untergliederungen. Diese Übersichtsmatrix war den Vorständen der Bezirke und Unterbezirke zur Verfügung gestellt sowie an weitere Interessierte weitergeleitet worden, mit der Bitte um Anmerkungen und Ergänzungen. Die Projektgruppenmitglieder berichteten nahezu alle, dass es zwar zum Teil einige wenige interessierte Nachfragen, aber inhaltlich kaum konkrete Rückmeldungen gab. Dies spricht dafür, dass die tabellarische Übersicht bereits ein nahezu vollständiges Bild der Aufgaben und Funktionen des NBV und seiner Gliederungen wiedergab. Soweit es aber doch einige wenige konkrete inhaltliche Rückmeldungen gab, wurden diese in der tabellarischen Übersicht entsprechend ergänzt.

Im weiteren Verlauf der Sitzung wurde lebhaft diskutiert, mit welchen Zielsetzungen und Schwerpunkten konkret das Projekt weiter verfolgt werden soll. Als wichtigste Schwerpunktbereiche bzw. Ziele wurde Folgendes herausgearbeitet: Bis zum Verbandstag 2019 soll ein abstimmungsfähiger Vorschlag für eine optimierte, zukunftsorientierte Strukur entwickelt werden. Dieser Vorschlag soll die Schwerpunkte "Gremien und Mitbestimmung", "Spielbetrieb", "Service- und Dienstleistungsangebot", "Transparente Zuständigkeiten" sowie "Sportentwicklung" umfassen.  Ansätze und Ideen hierzu sollen in den nächsten Monaten erarbeitet werden.

Einen zusätzlichen inhaltlichen Input hierzu erhofft sich die Gruppe von einer Mitgliederbefragung, die zeitnah durchgeführt werden soll.  Danny Traupe und seine sehr engagierten Geschäftsstellenmitarbeiter haben eine kostenlose Möglichkeit aufgetan,  mittels eines auf Umfragungen spezialisierten Unternehmens eine Onlineumfrage durchführen zu lassen, nebst umfassender Ergebnisauswertung. Zu diesem Zweck wurden im weiteren Verlauf der Sitzung die unterschiedlichen Zielgruppen erarbeitet, an die sich die Umfrage konkret richten soll und welche Anworten für die Weiterarbeit der Gruppe von den jeweiligen Zielgruppen benötigt werden, um entsprechende Fragen für die Umfrage formulieren zu können. Die gefundenen Ergebnisse werden in den kommenden Tagen in Abstimmung mit dem die Befragung durchführenden Unternehmen noch konkretisiert.

Sollte alles nach Plan verlaufen, wird im Laufe des März, spätestens Anfang April 2017 mit der Umfrage begonnen werden können. Es wird voraussichtlich auf der Homepage einen Link zu dieser geben. Die Projektgruppe erhofft sich eine hohe Teilnahme, um ein für alle Gliederungen des NBV repräsentatives Ergebnis zu bekommen und jeder ist angehalten aktiv für die Teilnahme an der Umfrage zu werben.

In der nächsten Sitzung der Projektgruppe werden dann die bereits mit Spannung erwarteten Umfrageergebnisse ausgewertet werden.

Hannover, 3.12.2016

Auftaktsitzung der Projektgruppe 1/4: Regionalstrukturen

Am Freitag den 25.11.2016 traf sich die aus dem Verbandsentwicklungsprojekt NBV2020 hervorgegangene Projektgruppe 1 (Regionale Strukturen) erstmalig in neuer personeller Zusammensetzung zu einer vierstündigen Sitzung in den Räumlichkeiten des Landessportbundes Niedersachsen. Die Zielsetzung der Projektgruppe besteht darin, ein umsetzungstaugliches Zukunftskonzept zur Reformierung der bestehenden Regionalstrukturen des NBV zu erarbeiten. Die Projektgruppe setzt sich aus Interessierten und Vertretern der einzelnen Bezirke und Unterbezirke des NBV sowie Vertretern des NBV-Präsidiums zusammen und wird begleitet durch den Landessportbund.   Moderiert wurde die Auftaktveranstaltung dankenswerter Weise charmant und mit viel Energie von Annika Brehme vom Landessportbund. Nach einer ersten Kennlernrunde, den Ermittlungen ... »mehr
Hannover, 2.9.2016

Interview mit Andreas Dienst vor dem Start der 3. Phase von NBV2020

Vor dem Start der 3. Phase von NBV2020 fand ein Interview mit unserem NBV-Präsidenten Andreas Dienst über den bisherigen Verlauf des Verbandsentwicklungsprozesses NBV2020 statt. 

 

Hannover, 10.9.2016

Start der 3. Phase von NBV2020 (Zwischenbilanz/Fortsetzung Projekt- & Arbeitsgruppen)

Nach dem Motto "Unser Spiel mitgestalten" lud der NBV am 02.09.2016 und 03.09.2016 seine Mitglieder und Vertreter aus den Basketballvereinen des gesamten Bundeslandes zu einer Veranstaltung in Form eines Zukunftsforums  ein, um gemeinsam über die Zukunft, Potentiale und Perspektiven der Sportart Basketball in Niedersachsen zu sprechen.

 

Die Veranstaltung wurde von dem niedersächsischen Landessportbund und der niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung gefördert. Als Referenten konnten u. a. Olaf Jähner, Geschäftsführer des niedersächsischen Turnerbundes, gewonnen werden. Dieser hielt einen  Impulsvortrag zum Thema "Erfolgsmodell Sportverein - einfach gemacht!?" Weitere Themen bei dem Zukunftsforum waren Grundschulbasketball, Freiwilligenmanagement, Engagement und Anerkennung im Sportverein sowie erfolgreiches Einwerben von Stiftungsgeldern. Zu diesen Themen stellten Vertreter aus niedersächsischen Basketballvereinen erfolgreiche Projekte vor und tauschten sich mit den Teilnehmern aus.  Zudem entwickelten die Teilnehmer des Zukunftsforums in Gruppen u. a. Vorschläge für mögliche künftige Strukturen des NBV.

 

1.12.2013

Start der 2. Phase von NBV2020 (Projekt- & Arbeitsgruppen)

Die 2. Phase von NBV2020 startete im November 2013 mit einem Strategieworkshop des Präsidiums. Hierbei wurde ein Prozess-Design für die 2. Phase von NBV2020 festgelegt. Anschließend fanden Projektausschreibungen für die 5 Themen "Gremien- und Regionalstrukturen", "Bildung und Qualifizierung", "Talentförderung", "Service- und Dienstleistung" sowie "Spielbetrieb" sowie die Bewerbungsphase für eine Projektmitarbeit statt. Im Januar bzw. März 2014 wurden die Kick-off-Veranstaltungen für die Steuerungsgruppe und die 5 Projektgruppen durchgeführt. Von Juni 2014 bis Juni 2016 befassten sich die Gruppen mit ihren jeweiligen Projektthemen, wobei sich die Projektgruppen im September 2015 über ihren jeweiligen Zwischenstand im Rahmen eines Zwischenmeetings austauschten. Am NBV-Verbandstag, der am 25. Juni 2016 in Hannover stattfand, wurden die bisherigen Ergebnisse von NBV2020 vorgestellt.

Zu NBV2020 gehörten in der 2. Phase auch die Verlegung der Geschäftsstelle im Jahr 2015 von Braunschweig nach Hannover mit neuem Personal sowie der Entwurf einer für alle Bereiche im NBV einheitlichen Spielordnung und Ausschreibung. 

 

2.12.2012

Start der 1. Phase von NBV2020 (Kick-Off & Analyse)

Im November 2012 begann der NBV in Hildesheim den Auftakt für seinen Verbandsentwicklungsprozess, den er sich bis zum Jahr 2020 in 4 Phasen auferlegt hat und von der Abteilung Organisationsentwicklung des Landessportbundes Niedersachsen begleitet wird. Im Januar und Februar 2013 fanden 2 Workshops in Hannover zur Planung mehrerer Regionalkonferenzen statt. Hierbei wurden u. a. die Rollen und Aufgaben für den weiteren Verlauf des Verbandsentwicklungsprozesses bis zum Verbandstag am 1. Juni 2013 definiert und auf mehrere Personen verteilt. Auf 7 Regionalkonferenzen wurden im April 2013 die von den Vereinen zusammengetragenen Themen sondiert und priorisiert. Im Rahmen eines Workshops wurden die Ergebnisse im Mai 2013 von Delegierten der Regionalkonferenzen ausgewertet. Am 1. Juni 2013 fand auf dem NBV-Verbandstag in Peine eine Vorstellung der Zwischenergebnisse von NBV2020 statt.

 


Kontakt  |   Anfahrt  |   Impressum  |   Sitemap  |