Anfahrt  |   Login  |  Datenschutz


Osnabrück, 6.4.2020

Interviewreihe "GEGEN Rechts!" - Heute: Thierry Kengne - TuS Pewsum

Hallo Thierry, wie geht es Dir? 

Danke der Nachfrage, mir geht es gut. 

 

Stell´ Dich doch bitte einmal kurz vor und sag´ uns, wie Du nach Deutschland gekommen bist. 

Mein Name ist Thierry Kengne, ich komme aus Kamerun, ein schönes Land in Zentralafrika. Meine Stadt Douala, wo ich groß geworden bin, liegt direkt an der Küste des atlantischen Ozeans. Meine Eltern sind nach Deutschland umgezogen als ich noch ein Kind war, aber ich hatte trotzdem eine sehr gute Gesellschaft, da ich mit meinen Cousins, Onkel und Tante zusammengewohnt habe. Natürlich hatte ich die Möglichkeit, zu meinen Eltern nach Deutschland zu fliegen, aber ich wollte erstmal mein Abitur abschließen. Sobald ich dieses Ziel erreicht habe, bin ich nach Deutschland geflogen. 

 

Was machst Du zurzeit? 

Ich lebe jetzt schon seit fast 3 Jahren in Deutschland und studiere Maschinenbau seit 5 Semestern an der Hochschule Emden/Leer. 

 

Wie bist Du zum TuS Pewsum gekommen? 

Basketball habe ich in Kamerun auch oft gespielt und ich wollte dann hier in Deutschland meine Fähigkeiten verbessern. Deswegen habe ich nach dem besten Verein meiner Umgebung gesucht. Laut meiner Recherchen war TuS Pewsum der Spitzenreiter. Ich habe dann den Coach getroffen und wurde von ihm zu einer Trainingsprobe eingeladen. Die Trainingsprobe ist super gelaufen und die gute Atmosphäre zwischen den einzelnen Spielern und dem Coach hat mich wirklich begeistert. Es war mir danach schon klar, dass ich den Verein gefunden habe, wonach ich lange gesucht habe. 

 

Fühlst Du Dich integriert in Osnabrück bzw. Deutschland? 

Ja, in gewissem Maße schon. Sicherlich fehlen mir hier und da einige Erfahrungen, die man nur gewinnen kann, wenn man schon immer in diesem Land lebt. Allerdings engagiere ich mich, um dieses Wissen und diese Praxis ebenfalls zu haben und die Leute im und um den Verein unterstützen mich dabei sehr gut. 

 

Vielen Dank für Deine Zeit und das tolle Interview! 

Sehr gerne, ich bedanke mich ebenfalls. 

NBV - Povey 


Kontakt  |   Anfahrt  |   Impressum  |   Sitemap  |