Anfahrt  |   Login  |  Datenschutz


Osnabrück, 19.2.2020

Ressort Integration stellt sich den wachsenden sozialen Herausforderungen

Die Idee dabei ist, in die Lage versetzt zu werden, Geschehnisse zu reflektieren und zu kritisieren. Das Ergebnis dieser Auseinandersetzung soll als Denkanstoß zurück in die Öffentlichkeit gegeben werden.

 

Um sich einen Überblick der verschiedenen Sichtweisen und Ansätzen zu verschaffen wird Dirk in der Zukunft regelmäßig an Vorträgen, Dialog-Foren, Workshops und Treffen von "Osnabrück alternativ" teilnehmen. Es handelt sich dabei um die Osnabrücker Bildungslandschaft für nachhaltige Entwicklung und dem Netzwerk Klimabildung. Darüber hinaus werden in diesem Zusammenschluss Zeichen gegen Ausgrenzung, Fremdenhass und "gegen Rechts" gesetzt. Hier wird der Bogen auf den Bezug zur Integration von Menschen mit Migrationshintergrund in und durch Sport gespannt.

 

Die erste Veranstaltung, zu der Dirk eingeladen wurde, fand nun in der Osnabrücker Universität statt. Dort referierte Prof. Prof. Dr. Susanne Menzel-Riedl vom Fachbereich Biologie / Chemie zum Thema "Umweltschutzbereitschaft junger Menschen – was wissen wir aus der umweltpsychologischen Forschung?". Der Vortrag beschäftigte sich mit dem Beitrag der biologiededaktischen Forschung zum umweltbezogenen Verhalten junger Menschen. Dirk fühlte sich zurückversetzt in seine Ausbildung zum Umweltschutzverfahrenstechniker, die er vor seiner Arbeit als Qualitätsmanagement-Beauftragter und selbständiger Unternehmensberater genossen hatte.

 

Die Besuche dieser Veranstaltungen nutzt Dirk zum einen zur weiteren Netzwerkbildung im gesellschaftlich-sozial verantwortlichen Rahmen und zur Information allerdings auch zur eigenen persönlichen Weiterbildung im Sinne eines lebenslangen Lernens.


Kontakt  |   Anfahrt  |   Impressum  |   Sitemap  |