Anfahrt  |   Login  |  Datenschutz


News Leistungssport

Hannover, 29.11.2018

Marcel Neumann übernimmt weiblichen Landeskader

Marcel Neumann

Marcel Neumann (27 Jahre) übernimmt den weiblichen Landeskader des Jahrgangs 2004 als neuer Head Coach. Der Salzhemmendorfer übernimmt damit die Aufgabe von Rüdiger Jacob, der sich vorerst auf seine Funktion im Jugendausschusses des DBB konzentriert, wo er seine langjährige Erfahrung und sein großes Netzwerk im Sinne des NBV einbringt. Wer Marcel bei seiner Aufgabe als Co-Trainer unterstützen wird, wird zurzeit geklärt.

 

Marcel Neumann hingegen, wird sich nun voll auf die sportliche Entwicklung der Kaderathletinnen konzentrieren und freut sich auf die Aufgabe. Der aus Hamm, Westfalen stammende Neumann erwarb 2012 seine Trainer-C-Lizenz beim NBV in Rotenburg, unter der Lehrgangsleitung von Rüdiger Jacob und Landestrainer Matthias Weber. 2008 begann er als Trainer im Jugenbereich des SSV Basket Hamm, wo er eine U16 Jungenmannschaft coachte. 2011 verschlug es ihn nach Niedersachsen. In Hildesheim übernahm er bei Eintracht Hildesheim eine U18, eine U19 und die 1. Herrenmannschaft, mit der er BBH-Pokalsieger wurde.

 

In der Saison 2014/2015 wechselte Neumann zur Eintracht nach Braunschweig. Dort wurde er Head Coach der Damenmannschaft in der 2. Regionalliga und nahm mit der weiblichen U15 an der Deutschen Meisterschaft teil. Im Selben Jahr übernahm er zudem den weiblichen Bezirkskader in Braunschweig. Spielerinnen individuell, im Einklang mit der Entwicklung sozialer Kompetenzen zu fördern motiviert den gebürtigen Westfalen. Die größte Herausforderung sieht er in der Vorbereitung des Teams und der Spielerinnen auf das Bundesjugendlager. Vorher aber wird Marcel Neumann das Landesjugendtreffen des NBV in einer neuen Rolle kennen lernen: als Teil des NBV-Trainerteams, dass Spielerinnen schließlich nominiert. Er möchte dabei besonders auf Spielerinnen achten, die vielfältige Fähigkeiten mitbringen. Als persönliches Ziel hat sich Neumann den Erwerb der B-Lizenz gesetzt. 

 

Die nächsten Termine des Kaders sind am 15. Dezember das Ländervergleichsturnier in Berlin und das Neujahrs-Camp vom 4. bis 6. Januar in Rotenburg.

 

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und wünschen Marcel und dem Team einen guten Start.

Hannover, 23.11.2018

Erfolgreicher Jahresabschluss für den NBV-Leistungssport

Philipp Herkenhoff, RASTA Vechta

Der NBV bleibt sich treu und arbeitet weiter und kontinuierlich an seiner Stellung als Talentschmiede für den deutschen Basketball. In den letzten Tagen veröffentlichte der deutsche Basketball Bund die Nominierungslisten für die nächsten Kaderlehrgänge und Länderspielphasen seiner Auswahlmannschaften. In den U-Nationalmannschaften sind wieder einige NBV-Talente mit dabei. Leider können die niedersächsischen NBA-Spieler Schröder, Theis und Hartenstein aufgrund der laufenden Saison das Team von Bundestrainer Henrik Rödl nicht verstärken. Von daher freut sich der NBV ganz besonders über die Berufung von Philipp Herkenhoff, der seit dem Landesjugendtreffen bis heute alle Fördermaßnahmen des NBV unter der Leitung von Matthias Weber durchlaufen hat und weiterhin mit wöchentlichem Stützpunkttraining gefördert wird.

 

Über die Nominierungen hinaus wird NBV-Landestrainer Robert Birkenhagen das DBB-Trainerteam der U16 und U18 Lehrgänge der Jungen verstärken. Birkenhagen freut sich auf die Maßnahmen und die Zusammenarbeit mit dem Trainerteam des Deutschen Basketball Bundes.


Folgende Spielerinnen und Spieler sind zu den diesjährigen Maßnahmen des DBBs Ende des Jahres eingeladen:

 

A-Nationalmannschaft (EM Quali Spiele):
Philipp Herkenhoff (Rasta Vechta)
Karsten Tadda (EWE Baskets Oldenburg)

 

U18m Nominierungslehrgang (16.-19.12. in Heidelberg):
Fynn Aumann (Rasta Vechta)
Radii Caisin (Artland Dragons)
Luc van Slooten (Rasta Vechta)

 

U16w Turnier in Zamora (Spanien, 05.-09.12., Castilla y León):
Franka Wittenberg (Eintracht Braunschweig / Girls Baskets Braunschweig/Wolfenbüttel)

 

U16w Nominierungslehrgang (17.-20.12. in Bad Blankenburg):
Franka Wittenberg (Eintracht Braunschweig / Girls Baskets Braunschweig/Wolfenbüttel)
Frieda Bühner (BBC Osnabrück)
Lara Lieckfeld (MTV/BG Wolfenbüttel)

 

U16m Nominierungslehrgang (20.-23.12. in Heidelberg):
Moritz Treydel (Baskets Akademie Weser-Ems)
Kilian Brockhoff (RW Cuxhaven / Rasta Vechta)
Justin Onyejiaka (Rasta Vechta)

 

U15w Turnier in Bourges (Frankreich, 14.-16.12.):
Lina Falk (MTV/BG Wolfenbüttel)
Frieda Bühner (BBC Osnabrück)

 

U18w Nominierungslehrgang (09.-12.12. in Heidelberg):
Nina Rosemeyer (Eintracht Braunschweig / Girls Baskets Braunschweig/Wolfenbüttel)
Rebecca Lagerpusch (Eintracht Braunschweig / Girls Baskets Braunschweig/Wolfenbüttel)
Lotta Stach (Avides Hurricanes Rotenburg)

Osnabrück, 16.11.2018

Frieda Bühner vom BBC Osnabrück beim Champions Cup im ungarischen Sopron zum MVP gewählt!

Der BBC Osnabrück wurde vom DBB gebeten in Vertretung des TS Jahn München mit seiner U16w beim Champions Cup, der Europameisterschaft der Vereinsmannschaften, teilzunehmen. Ein Turnier mit europäischer Top-Besetzung und Mannschaften aus dem Gastgeberland Ungarn, Russland, Italien, Slowenien, Lettland, Kroatien und eben Deutschland.


Da das Niveau der Mannschaften extrem hoch war, verlief das Turnier für die junge Osnabrücker Mannschaft aus spielerischer Sicht nicht ganz so erfolgreich. Sie belegte leider nur den 8. und damit letzten Platz. Das erste und das letzte Spiel gingen dabei nur recht knapp verloren, was beim Platzierungsspiel zum Abschluss besonders schade war für die Mädchen.

Erfreulich ist allerdings, dass Frieda Bühner als beste Spielerin ihrer Mannschaft und Top-Scorerin sensationell zum MVP dieses hochklassigen Turniers gewählt wurde.

 

Der NBV durfte ein kurzes Interview mit der 14-jährigen Nationalspielerin durchführen.

 

NBV: "Wieder zurück nach einer Woche Ungarn und endlich wieder in eigenen Bett geschlafen. Gib´ doch bitte ein paar Eindrücke aus Sopron wieder."

 

Bühner: "Das Turnier war sehr gut organisiert und alles hat reibungslos geklappt. Es gab keine Zeit- oder Überschneidungsprobleme. Es wurde erst in zwei Gruppen gespielt und anschließend eine Platzierungsrunde erst über Kreuz und dann mit Abschlussspiel. Die Halle war sehr gut bespielbar aufgrund des Parkettbodens."

 

NBV: "Ihr habt ja teilweise richtig auf die Mütze bekommen, um es mal so auszudrücken...."

 

Bühner: "Ja, das stimmt. Allerdings haben wir das erste und das letzte Spiel nur mit etwa 10 Punkten verloren und wir wissen, was wir in den anderen Spielen falsch gemacht haben und verbessern müssen. Wir waren nicht deprimiert oder so, sondern das ganze Turnier über als Team sehr fröhlich und haben dadurch auch viel gelernt. Das letzte Spiel zu verlieren war allerdings schon recht traurig. Wir wollten natürlich nicht letzter werden. Aber alle haben alles gegeben - so ist es ok."

 

NBV: "Nun zur Wahl und Ernennung zum MVP in einem europäischen Top-Turnier, das ist doch Wahnsinn, oder?"

  

Bühner: "Solch eine Wahl und Ernennung geht nicht ohne Team. Ich bin davon abhängig, dass mich meine Mitspieler im richtigen Moment passend anspielen, um meine Moves einzusetzen und Abschlüsse zu bekommen. Daher bin ich dankbar für eine tolle Mannschaft mit anderen sehr guten Spielerinnen, die sich alle für mich und mit mir gefreut haben. Ich war schon als beste Spielerin meines Teams und beste Scorerin ausgezeichnet worden. Auf dem Rückweg der letzten Übergabe wurde ich dann von der Ernennung zum MVP überrascht. Und Du hast recht - ja, das ist schon eine ganz tolle Sache. Alle waren stolz auf mich und ich natürlich auch.“

 

Da kann sich der NBV nur anschließen und sagt: Herzlichen Glückwusch! Wir sind froh eine solch talentierte Nationalspielerin in Niedersachsen in den Landesauswahlen zu haben. Vielen Dank für die Zeit, die Du Dir für das Interview genommen hast. Wir wünschen Dir für Deine Zukunft alles Gute.

 

Bild und Text: Dirk Povey

Osnabrück, 15.11.2018

Sieg gegen OSC beflügelt BBC

Foto: Mark Intelmann

Nach dem ersten Erfolgserlebnis des BBC in der WNBL schauen Trainerteam und Mannschaft dem letzten Spiel in der Hinrunde der Gruppe Nordwest gegen TG Neuss Junior Tigers entgegen. Wegen der Teilnahme der U16 beim Champions Cup in Sopron/Ungarn musste das Spiel um eine Woche verschoben werden und findet jetzt am Sonntag, den 18.11., um 12.30 Uhr in der Schlosswallhalle statt.

 

Ebenso wie der OSC haben die Neusserinnen einen Sieg auf dem Konto und dürften als erfahrenes WNBL Team zwar als leichter Favorit in Osnabrück auflaufen, aber nach der konzentrierten Leistung ihres Teams beim OSC hofft BBC Headcoach Maya Girmann auf eine erneute Weiterentwicklung ihrer Spielerinnen. Leider fällt neben Teamkapitän Maike Oesting, die intensiv an ihrem Comeback in einigen Monaten arbeitet, nun auch Centerin Ronja Rolfes verletzungsbedingt für mehrere Monate aus. Die in Ungarn auf höchstem europäischen Vereinsniveau gesammelten Erfahrungen der U16 Spielerinnen sollen aber helfen, um in der WNBL möglichst bald den nächsten Erfolg feiern zu können.

 

In der Hoffnung, dass am Sonntag wieder viele BBC Fans das Team unterstützen werden, gehen die Spielerinnen das Duell mit Neuss mutig an!

 

Quelle: BBC Black Bulls Osnabrück

Hannover, 5.10.2018

Erfolgreicher NBV beim Bundesjugendlager

NBV-Delegation

Die nominierten Spieler*innen des NBV

Das Bundesjugendlager des DBB ist Geschichte und war für den NBV-Delegation wieder sehr erfolgreich. Hier seht ihr die Liste der nominierten Spielerinnen und Spieler.

 

Mädchen '03 für U16 Leistungscamp:
Franka Wittenberg (Eintracht Hildesheim/ Girls Basket Braunschweig Wolfenbüttel)
Lina Vogt (BG Göttingen, jetzt Würzburg, hat das BJL nicht mitgespielt)

 

U15-Mädchen '04 für Turnier in Bourges/FRA vom 14.-16. Dezember 2018:
Frieda Bühner (BBC Osnabrück)
Lina Falk (MTV/BG Wolfenbüttel)
Lara Lieckfeld (MTV/BG Wolfenbüttel)

 

Jungen '04 für das Leistungscamp der U15:
Justin Onyejiaka (BBC Osnabrück, Young Rasta Dragons)
Martin Kalu (Young Rasta Dragons/TSV Quakenbrück)
Denzel Agyeman (TK Hannover)
Noah Jänen (Young Rasta Dragons/SC Rasta Vechta)
Kilian Brockhoff (RW Cuxhaven/Young Rasta Dragons)
Joris Kuhn (TV Jahn Walsrode, TK Hannover)

Herzlichen Glückwunsch an alle #NBVtalente und viel Erfolg bei euren Auftritten im Dressdes Deutscher Basketball Bund!!!

Hannover, 2.10.2018

Junges Basketballteam aus Hannover spielt Bundesliga

JBBL-Team TK Hannover

Ihr hohes spielerisches Niveau bewies das Team des TK Hannover in der Qualifikationsphase im Juni, welche sie erfolgreich hinter sich lassen konnten. Nun gilt es, die Leistung weiter unter Beweis zu stellen und sich erfolgreich in der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL) zu behaupten. Dort wird über die Landesgrenzen hinaus gespielt, welches zu einer weiteren Professionalisierung der jungen Spieler führt. Dieses ist mit einem nicht unerheblichen Aufwand für Spieler, Trainer und Eltern verbunden, da für die Spiele Entfernungen von z. T. mehr als 300 km zurückzulegen sind. Dabei sind drei Spieler des U16-Teams eigentlich erst U14-Spieler aus dem Jahrgang 2005 (Yann Mayer, Tebbe Möller und Tristan Kuska aus Braunschweig). Sie stehen aber aufgrund ihrer starken Leistungen den sechs Spielern des Jahrgangs 2004 (Joshua Günther, Nikola Torbica, Linus Beikame, Denzel Agyeman, Sercan Hoppe aus Uelzen und Joris Kuhn aus Walsrode) und den fünf Spielern des Jahrgangs 2003 (Lennart Prüße, Bjarne Machholz, Christoph Sodtke, Leon Cooper und Pablo Schwarz Herrera) in nichts nach. Bei Pablo Schwarz Herrera handelt es sich um einen Austauschschüler von Teneriffa, der zuhause im Verein C.B. Doguén spielt und für ein Jahr das Hannoveraner Team verstärkt. Gecoacht wird die Mannschaft von Johannes Schwarz (Headcoach), Paul Wenzlau und Aron Schröter.

 

Jugend Basketball Bundesliga bedeutet Spielen auf dem höchsten Niveau in dieser Altersklasse, wodurch die Spieler viele Erfahrungen sammeln, sich weiterentwickeln, aber auch sehr viel Spaß an diesem großartigen Sport haben werden. Ziel ist der Verbleib in der Liga, in der das Team auch auf so große Namen wie ALBA Berlin treffen und diese hoffentlich ordentlich ärgern wird. Die Spieler aus Hannover sind sehr motiviert und geben dafür alles im Training. So spielen sie bereits in der U18 LL und U16 LL, welches sehr gute Entwicklungsmöglichkeiten für alle bietet.

 

Die Vorbereitung auf diese Saison gestaltete sich als schwierig, da sechs Spieler zum Kader des NBV gehören (Denzel Agyeman, Linus Beikame, Joris Kuhn und Tebbe Möller, Yann Mayer, Tristan Kuska) und deshalb oftmals nicht am Teamtraining teilnehmen konnten. So sind die Spieler des Jahrgangs 2004 auch momentan direkt vor dem 1. JBBL-Spiel abwesend, da sie für fünf Tage zur Sichtung im Bundesjugendlager in Heidelberg sind. Trotz aller damit verbundenen Schwierigkeiten, mit denen ja auch andere Teams zu kämpfen haben, sind wir natürlich sehr stolz auf diese Jungs und drücken ihnen für Heidelberg alle Daumen.

 

Am 7. Oktober ist es dann soweit: In ihrem ersten JBBL-Spiel muss das Team zu Hause gegen den DBV Charlottenburg antreten, einem schwierigen Gegner, der schon lange in der JBBL spielt. Die Heimspiele werden immer in der Birkenstraße 12 stattfinden, häufig vor der Damenbundesliga, wodurch sich eine gute Verzahnung des männlichen und weiblichen Bereichs ergibt. Nach diesem Spiel geht es dann nach Nus im Aostal (Italien) ins Trainingslager.

Bundesjugendlager 2018

Auch am zweiten Tag in Heidelberg wieder tolle Bilanzen beim Bundesjugendlager gezogen. Sowohl die Mädchen als auch die Jungs holten einen tollen Sieg ein!

Hannover, 26.9.2018

Bundesjugendlager 2018

Landesauswahlen beim Bundesjugendlager

 

Vom 29. September bis zum 2. Oktober 2018 findet in Heidelberg wieder das bundesweite Treffen der Landeskader der Landesfachverbände statt, das Bundesjugendlager des DBB. Jedes Jahr präsentieren sich die Bundesländer mit ihren talentiertesten Mädchen und Jungen in den Sporthallen des Olympiastützpunkts in der Universitätsstadt am Neckar. Wie es für die beiden Kader der Delegation Niedersachsen/Bremen laufen kann, wollen wir mit Hilfe der zuständigen Landestrainer für euch beleuchten.

 

Männlicher Kader (2004 und jünger)

Betreut wird das Team in Heidelberg von den Landestrainern Matthias Weber und Robert Birkenhagen, sowie den Co-Trainern Paul Wenzlau (TK Hannover) und Thomas König (Rasta Vechta). Als Physiotherapeutin ist für Mädchen und Jungen Theresa Heuritsch (Therapiepunkt Wilke+Niehoff, Vechta) im Einsatz.

 

Am Samstag wird nach dem Bettenbeziehen ein Athletiktest und eine Vermessung durch die Bundestrainer auf dem Programm stehen. Sonntag gibt es morgens ein Teamtraining, dann steht um 16 Uhr endlich das erste Spiel gegen die Auswahl aus Bayern an. Alle Spiele des Turniers werden von den Bundestrainern beobachtet und am Ende des Turniers verkünden diese, welche Spieler sie zur Bildung der Nationalmannschaft ausgewählt haben.

 

„Ich bin richtig stolz auf unsere Mannschaft. In den Einheiten nach den Sommerferien haben wir einen großen Schritt gemacht, zuvor haben wir uns zuvorderst mit der individualtechnischen Ausbildung beschäftigt und nun fügt sich das alles zusammen. Beim Abschlusstest in Alsfeld, Hessen, haben wir schon sehr ansprechende Leistungen bringen können. Unabhängig von jeglichen Spielergebnissen bin ich mir sicher, dass wir in diesem Kader ausnahmslos Spieler haben, denen die Zukunft gehört. Da halten wir es im NBV doch sehr holländisch“, so Matthias Weber in seinem Statement zum Bundesjugendlager 2018. Der NBV wünscht allen seinen Athletinnen und Athleten eine verletzungsfreie, erfolgreiche und freudige Zeit in Heidelberg!

 

Folgende zwölf Spieler haben es geschafft von Landestrainer Matthias Weber für den 12er Kader nominiert zu werden:

 

Aidenojie, Darren, geb. 2004, Verein: TuS Bramsche, BBC Osnabrück, Rasta Dragons

 

Agyeman, Denzel, geb. 2004, Verein: TK Hannover

 

Beikame, Linus, geb. 2004, Verein: TK Hannover

 

Brockhoff, Kilian, geb. 2004, Verein: RW Cuxhaven, Rasta Dragons

 

Cymbal, Jegor, geb. 2004, Verein: TuS Nordhorn, BBC Osnabrück, Rasta

Dragons

 

Gullatz, Tom, geb. 2004, Verein: VfL Stade, Hitfeld Sharks

 

Jänen, Noah, geb. 2004, Verein: Rasta Vechta, Rasta Dragons

 

Kalu, Martin, geb. 2005, Verein: TSV Quakenbrück, Rasta Dragons

 

Kuhn, Joris, geb. 2004, Verein: TV Walsrode, BG ´89 Rotenburg/Scheessel, TK Hannover

 

Michalek, Noah, geb. 2006, Verein: TK Hannover

 

Onyejiaka, Justin, geb. 2004, Verein: BBC Osnabrück, Rasta Vechta, Rasta

Dragons

 

Peleda, Emilijus, geb. 2004, Verein: RW Sutthausen, BBC Osnabrück, Rasta Dragons

 

 

Weiblicher Kader (2003 und jünger)

Gespannt, aber vergleichsweise verhalten optimistisch schaut Rüdiger Jacob, Trainer des weiblichen Landeskaders des Jahrgangs 2003, auf das Bundesjugendlager. Aufgrund verschiedener Terminüberschneidungen und einigen Verletzungen war es seit letztem Herbst kaum möglich komplett zu trainieren. Zusätzlich wird der Kader, nach der verletzungsbedingten Absage von Lina Vogt, nur mit elf Spielerinnen in Heidelberg antreten. Dies schränkt die Erfolgsaussichten als Kadermannschaft ein. In der Vorrundengruppe, mit dem Favoriten Bayern, wird es gegen die Mitteldeutsche Auswahl und Hessen um das Erreichen des Halbfinales gehen, was schwer genug wird.

 

Unabhängig davon ist es natürlich das Ziel, neben den Spielerinnen, die bereits seit dem Frühjahr für die U15-Nationalmannschaft auf der

Sichtungsliste stehen, das sind Lina Vogt, Franka Wittenberg, Frieda Bühner, Lina Falk, Lara Lieckfeld, einen weiteren Namen auf die Liste der Bundestrainer zu bekommen. Angesichts der großen Konkurrenz in den aktuellen Jahrgängen wird dies aber ein schwieriges Unterfangen.

 

Folgende elf Spielerinnen wurden von Rüdiger Jacob für den Kader nominiert:

 

Bonfils, Kristina, geb. 2003, Verein: BG Rotenburg/Scheeßel

 

Brinkmann, Lya Mavie, geb. 2003, Verein: BBC Osnabrück

 

Bühner, Frieda, geb. 2004, Verein: BBC Osnabrück

 

Dreyer, Marie, geb. 2003, Verein: BBC Osnabrück

 

Falk, Lina, geb. 2004, Verein: MTV/BG Wolfenbüttel

 

Hansmann, Luise, geb. 2004, Verein: BBC Osnabrück

 

Lieckfeld, Lara, geb. 2004, Verein: MTV/BG Wolfenbüttel

 

Oevermann, Annika, geb. 2003, Verein: BG 74 Göttingen

 

Oevermann, Meike, geb. 2003, Verein: BG 74 Göttingen

 

Schröder, Fiona, geb. 2003, Verein: BBC Osnabrück

 

Wittenberg, Franka, geb. 2003, Verein: Eintracht Hildesheim

Das unten stehende PDF-Dokument enthält den Turnierplan des Bundesjugendlagers ind Heidelberg.

Stand: 31.08.2018

Hannover, 9.7.2018

#ThrowbackMonday mit Liviu Calin

Liviu Calin, NBV-Landestrainer und Förderer von NBA-Star Dennis Schröder

Wir haben heute ein kleines Fundstück für euch. NBV-Landestrainer Liviu Calin hat dem Radiosender sport1.fm vor etwa vier Jahren ein Interview gegeben. Hört einfach mal rein:

Hannover, 25.6.2018

Schröder zu Gast beim NBV-Kader

NBA-Star Dennis Schröder besuchte auch in diesem Jahr wieder den NBV-Kader bei einem Lehrgang in Braunschweig. Mit dabei waren auch zwei seiner Individualtrainer, die sich spontan dazu bereit erklärten den jungen niedersächsischen Talenten ein paar Tipps und Tricks aus dem Profibereich zu zeigen.

Quakenbrück, 27.5.2018

Silbermedaille für Young Rasta Dragons

Die Young Rasta Dragons verloren im Finale der Deutschen U19 Meisterschaft im heimischen Dragon Dome in einem hart umkämpften Spiel mit 68:77 gegen Alba Berlin.

Bericht auf der DBB-Website

Quakenbrück, 27.5.2018

Die Youngsters der BG Göttingen erhalten Bronzemedaille

Foto: NBV

Die Youngsters der BG Göttingen erhielten aus der Hand von DBB-Vizepräsident Stefan Raid die Bronzemedaille bei dem U16 TOP4 Turnier in Quakenbrück.

Im Halbfinale unterlagen die Youngsters gegen den FC Bayern München mit 44:84.

Osnabrück, 27.5.2018

BBC Osnabrück Deutscher Meister 2018 in der U14 weiblich

Die Mädchen des BBC Osnabrück gewannen in einem umkämpften Endspiel in der heimischen Schlosswall-Halle mit 50:48 den Titel des Deutschen Meisters 2018 in der U14 gegen die SG Bonn.

Bericht in der Osnabrücker Zeitung

Hannover, 9.5.2018

BG Youngsters ziehen ins JBBL Top4 ein

Foto: BG Göttingen

Herzlichen Glückwunsch an die Youngsters der BG Göttingen zum Einzug in das JBBL TOP4 am 26./27.05. in Quakenbrück. In einem hart umkämpften Spiel konnte sich die Mannschaft von Trainer Jan Sauerbrey mit 72:70 gegen den TuS Lichterfelde durchsetzen.

Hannover, 27.3.2018

Der 2004er-Jahrgang reist zum int. Jugendturnier nach Barcelona

Am Mittwoch heißt es für die Kaderspieler des Niedersächsischen Basketballverbandes Abflug nach Barcelona, denn nur einige Kilometer weiter in Castelldefels findet vom 29.03. - 31.03.18 das hochkarätig besetzte internationale Jugendturnier statt, bei dem unter anderem die Auswahlmannschaften von Real Madrid und FC Barcelona an den Start gehen. Gerade die spanischen Teams sind für ihre hervorragende Jugendarbeit bekannt und somit ergibt sich die Chance für das NBV-Team sich auf aller höchstem Niveau messen zu können und internationale Erfahrung zu sammeln.   Die Auslosung der Gruppen ergab folgendes Ergebnis: Torneo A Grupo 2: 29.03.18   09:00 Uhr: Niedersachsen - Granada ... »mehr
Hannover, 20.3.2018

Förderprogramm: Landessportbund unterstützt RASTA

Foto: LSB Niedersachsen

Dass an der Pariser Straße ausgezeichnete Jugendarbeit geleistet wird, spricht sich immer weiter rum. Jetzt hat sich der SC RASTA Vechta e.V. erfolgreich um Fördergelder des Landessportbundes beworben, um auch in Zukunft Kindern und Jugendlichen hervorragende Trainingsmöglichkeiten in Vechta bieten zu können. In 2018 und in den zwei Folgejahren sollen so jeweils 5.000 Euro in die Vereinskasse fließen.   Die frohe Kunde aus der Landeshauptstadt erreichte RASTA Mitte Februar, am 14. März erfolgte die feierliche Scheckübergabe mit Vechtas 2. Vorsitzenden Werner Themann (Foto: LSB Niedersachsen) sowie LSB-Abteilungsleiterin Leistungssport Dr. Ilka Seidel und dem LSB-Vorstandsvorsitzenden Reinhard ... »mehr
Hannover, 16.2.2018

Quakenbrück, das kleine gallische Basketball Dorf

Foto: Die drei Beiden

12.845 das ist nicht irgendeine Zahl, sondern die Einwohnerzahl von Quakenbrück, dem Verwaltungssitz der Samtgemeinde Artland, einer Region zwischen Osnabrücker Nordland und Oldenburger Münsterland. Aus Quakenbrück kommt mit über 712 angemeldeten Spielern der deutschlandweit drittgrößte Basketballverein gemessen an der Mitgliederzahl. Während man mit ALBA Berlin und den Rhein Stars Köln Vereine aus deutschen Millionenstädten auf den Plätzen 1 und 2 richtigerweise vermutet hatte, fällt Platz 3 auf eine beschauliche Kleinstadt im Nordwesten von Niedersachsen im Verwaltungsgebiet des NBV. Doch diese deutschlandweit dritthöchste Mitgliederzahl an Basketballern findet sich ... »mehr
Hannover, 8.2.2018

LLNO Hamburg

Viel Zeit zur Regeneration bleibt den Kadermitgliedern der Jahrgänge 2004/2005 des niedersächsischen Basketballverbandes nicht. Nach erfolgreichem Abschneiden beim letzten Ländervergleichsturnier in Wolfsburg Mitte Januar, steht bereits das nächste Kräftemessen an. Nun lädt der Verband aus der Hansestadt Hamburg an diesem Wochenende vom 10.-11.02.18 die Teams aus Berlin, Mitteldeutschland (Sachen, Sachsen-Anhalt und Thüringen) und Niedersachsen ein.   Die vom leitenden Landestrainer Matthias Weber trainierte 2004er Auswahl, wird sich bereits am Freitag in Rotenburg zusammenfinden, um sich in Form einer intensiven Trainingseinheit auf das bevorstehende Turnier vorzubereiten. Für diesen Jahrgang ist es die letzte Möglichkeit des Zusammenspielens vor der Turnierteilnahme in Barcelona Ende März.   Auch die Mannschaft Robert Birkenhagens blickt voller Vorfreude auf das Turnier in der norddeutschen Hafenstadt.  Die gezeigten Leistungen seiner Akteure, des Jahrgangs 2005, in Wolfsburg stimmen den Trainer durchweg positiv auf den kommenden Wettbewerb ein. Er hofft, dass die starke mannschaftliche Darbietung wiederholt ... »mehr
Hannover, 23.1.2018

„Das schnelle Spieltempo und der ständige Situationswechsel macht ein Basketballspiel so spannend.“

Wir besuchten die gebürtige Braunschweigerin Julina Meinhart bei einer ihrer Krafttrainingseinheiten. Kurz vor ihrem Workout mit Athletiktrainerin Ellen von Borstel stand uns die 16-Jährige Basketballerin, die letzte Saison mit den Girls Baskets Braunschweig/Wolfenbüttel erstmalig in der Historie der Weiblichen Nachwuchs Bundesliga (WNBL) den Titel des Deutschen Meisters verteidigen konnte, Rede und Antwort.   Wann und wie entstand dein erster Kontakt mit dem Basketballsport? Vor ca. 9 Jahren nahm mich meine beste Freundin und damalige Klassenkameradin zum Basketballtraining mit. Ich spielte zu der Zeit noch Hockey, entschloss mich dann aber die Sportart zu wechseln und auf Korbjagd zu gehen. Für welche Mannschaft läufst du momentan auf? Ich spiele sowohl für die Girls Baskets Braunschweig/Wolfenbüttel in der Weiblichen Basketball Bundesliga (WNBL) als auch bei Eintracht Braunschweig in der 2. Damen Basketball Bundesliga (2.DBBL) Auf welcher Position spielst du? Ich spiele entweder auf der 2 (Shooting Guard) oder der 3 (Small Forward). Wie oft trainierst du innerhalb einer Woche? In der Woche stehen 3x Basketballtraining und 1x Fitnesstraining auf dem Programm. Was fasziniert ... »mehr
Hannover, 17.1.2018

Nachbericht Ländervergleichsturnier in Wolfsburg

Am vergangenen Samstag fand das Ländervergleichsturnier in der Sporthalle Neue Schule in Wolfsburg statt. Neben der Heimmannschaft aus Niedersachsen gingen die Auswahlmannschaften aus Mitteldeutschland, Berlin-Brandenburg und Team Nord an den Start. Gespielt wurde in zwei Halbzeiten von jeweils 15 Minuten. Die Auswahlmannschaften der Jahrgänge 2004 und 2005 aus Niedersachsen, die sich bereits Freitagabends in Form einer intensiven Trainingseinheit auf das Turnier vorbereiteten, können dabei positiv auf die Veranstaltung zurückblicken. Nicht nur die Akteure und Verantwortlichen, sondern auch die zahlreich erschienenen Zuschauer bekamen dabei eine Menge spannender und hochklassiger Partien geboten.   Bei dem Auftaktmatch der "04er" sah Headcoach Matthias Weber eine starke Aufholjagd seiner Auswahl gegen die hoch gehandelten Berliner, die am Ende mit einem ... »mehr
Hannover, 11.1.2018

Ländervergleichsturnier in Wolfsburg

An diesem Samstag, den 13.01.2018 sammeln sich norddeutschlands Basketballtalente der Jahrgänge 2004/05 in der Sporthalle Neue Schule des TV Jahn Wolfsburg um beim Ländervergleichsturnier ihre Kräfte zu messen. Die Gruppe des 2004er Jahrgangs bilden die U 14-Mannschaften aus Mitteldeutschland (Sachen, Sachsen-Anhalt, Thüringen), Team Nord (Hamburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern) und die Auswahl vom leitenden Landestrainer Niedersachsens Matthias Weber. Für die von Robert Birkenhagen trainierte Niedersachsenauswahl des Jahrgangs 2005 ist es das erste Turnier auf dieser Leistungsebene. Gegner in dieser Gruppe sind sowohl die Auswahl aus Hamburg, als auch die Berlin-Brandenburgs.  Das Basketballturnier, welches in regelmäßigen Abständen bundesweit stattfindet, dient den Athleten dazu, sich auf einem hohen Niveau stätig messen zu können. Weiterhin erleichtern diese Sichtungsturniere die Vorauswahl für das Ende ... »mehr
Hannover, 11.12.2017

Isaiah Hartenstein ist Nachwuchssportler des Jahres

Isaiah Hartenstein

Bei ihrer winner-party im GOP Varieté Hannover hat die Sportjugend (sj) Niedersachsen die niedersächsischen Nachwuchssportler des Jahres 2017 ausgezeichnet: Judoka Giovanna Scoccimarro (20) und Basketballer Isaiah Hartenstein (19). Giovanna Scoccimarro vom MTV Vorsfelde jubelte in diesem Jahr über den U 21-Weltmeistertitel in ihrer Gewichtsklasse bis 70 kg. Mit diesem Erfolg überzeugte sie auch die von der Sportjugend Niedersachsen eingesetzte Jury: Die 20-Jährige ist Niedersachsens Nachwuchssportlerin des Jahres. Den Preis nahm ihr Bruder Federico Scoccimarro aus den Händen des sj-Vorsitzenden Thomas Dyszack entgegen – da sie zur Zeit an einem Trainingslager in Japan teilnimmt, konnte sie nicht persönlich vor Ort sein.Bei den Nachwuchssportlern siegte Basketballer Isaiah Hartenstein (Heimatverein: TSV Quakenbrück). Der 19-Jährige ist in diesem Jahr in die U 19-Weltauswahl berufen worden und hat den Sprung in die USA geschafft, wo er von den Houston Rockets beim NBA-Draft ausgewählt wurde. Auch Hartenstein konnte seinen Preis nicht persönlich entgegennehmen. Aufgrund des derzeitigen Spielbetriebs in den USA vertrat ihn sein langjähriger Mentor Gerd Meinecke bei der Auszeichnung.Auf Platz 2 bei den Nachwuchssportlerinnen kam die U 18-Weltmeisterin im 200 m-Sprint, Talea Prepens (15) vom TV Cloppenburg, Platz 3 erreichte die Deutsche U 19-Wasserksi-Meisterin (Jump) Lara van de Sandt (16) vom WSC Alfsee/Rieste. Bei den Nachwuchssportlern kam Para-Leichtathlet Phil Grolla (16) vom VfB Fallersleben, U ... »mehr
Hannover, 27.11.2017

Die NBBL im Livestream

Am 03. Dezember fällt der Startschuss für ein neues Projekt der NBBL. Das Spiel zwischen den Young RASTA Dragons und ALBA Berlin, den einzigen in der laufenden Saison noch ungeschlagenen Teams, wird im Stream auf http://www.nbbl-basketball.de/ live zu sehen sein. Ab Januar folgen neun weitere Spiele die man sich live angucken ... »mehr
Hannover, 16.11.2017

BG-Zentrum wird Landesstützpunkt

Die BG Göttingen hat am letzten Wochenende, stellvertretend für die Göttinger Basketballvereine, die offizielle Plakette, die den Standort als Basketball-Landesstützpunkt auszeichnet, erhalten! Die Plakette wurde durch unseren Präsidenten Mayk Taherian und -Vizepräsidenten Dr. Sven Ehrich an ... »mehr
Hannover, 9.11.2017

Ziemlich beste (Basketball)Freunde

Schröder und Theis im DBB-Dress

SPIEGEL ONLINE berichtet über unserer NBV-Talente Dennis Schröder und Daniel Theis in der NBA! Wie beide auf unterschiedlichen Wegen in die Liga gekommen sind und wie beide durch unseren Landestrainer Liviu Calin entdeckt, gefördert und ausgebildet wurden. Sie spielten in der Jugend zusammen und auch jetzt spielen sie, wenn auch durch die Teams getrennt, zusammen in der NBA.

Hannover , 9.10.2017

Bericht Bundesjugendlager 2017

Nachwuchs-Erfolg in Heidelberg   Der NBV blickt positiv auf das Bundesjugendlager am Olympiastützpunkt Rhein-Neckar zurück.Vom 30. September bis zum 3. Oktober wurden in Heidelberg die acht Landeskader der Jahrgänge 2002 (Mädchen) und 2003 (Jungen) vom Deutschen Basketball Bund gesichtet. Auch das Team der Unparteiischen wurde von zwei niedersächsischen Schiedsrichter­innen unterstützt: Göksin Kaya aus Hildesheim und Camilla Burda aus Uelzen konnten sich bei der Sichtungs- und Fördermaßnahme des DBB beweisen.   Die zwei Teams aus Niedersachsen/Bremen starteten motiviert in das Wochenende, begleitet von den Trainerteams Anton Hefele und Maya ... »mehr
Hannover , 29.9.2017

Bundesjugendlager 2017

Foto: DBB

Foto: DBB

Am Samstag (30. September) beginnt am Olympiastützpunkt Rhein-Neckar in Heidelberg das diesjährige Bundesjugendlager. Fast 200 Spielerinnen und Spieler aus acht regionalen Auswahlteams des ganzen Landes sind dabei und wollen ihr Können zeigen. Die jährliche Leistungsschau der Talente des Deutschen Basketball Bundes hat in der Vergangenheit bereits vielen Basketballerinnen und Basketballern zur großen Karriere verholfen.   In diesem Jahr wird bei den Mädchen der Jahrgang 2002 und jünger gesichtet, bei den Jungen der Jahrgang 2003 und jünger. Die am Ende des Bundesjugendlagers feststehenden Nominierten werden anschließend an einem weiteren Lehrgang im Dezember teilnehmen und dort um die Nominierung der zukünftigen U16- bzw. U15-Nationalmannschaft kämpfen. Am Samstag finden zunächst Athletiktests statt und am Sonntag, Montag und Dienstag spielen die Auswahlteams in einem Turnier gegeneinander.Natürlich sind auch in diesem Jahr junge NBV-Talente dabei. Die beiden Teams Niedersachsen/Bremen starten am Samstag um 19 Uhr mit ihren Tests. Ihr erstes Spiel bestreiten sie jeweils am Sonntag um 16 Uhr. SpielplanAktuelle Ergebnisse„Wir freuen uns sehr auf die kommenden Tage in Heidelberg. Die Spieler haben ... »mehr
Hannover, 18.9.2017

Continental fördert U16 Basketball-Bundesliga-Mannschaft des Turn-Klubb zu Hannover

Initiative ProSportHannover unterstützt U16 Jugend-Basketballer des TKH beim weiteren erfolgreichen Aufbau der Sparte TKH startet in 2017/2018 die erste Saison in der Jugend-Basketball-Bundesliga Hannover, im September 2017. Die Continental AG unterstützt im Rahmen der Initiative ProSportHannover die U16 Basketball-Bundesliga-Mannschaft des Turn-Klubb zu Hannover (TKH) einmalig mit 7.500 EUR. Die Basketballer haben sich mit ihren Leistungen sowie der erfolgreichen Qualifikation ... »mehr
15.6.2017

5 NBV-Spielerinnen in der Nationalmannschaft

Die 5 NBV-Nationalspielerinnen mit den Bundestrainern

Der NBV stellt mit 5 von 12 Spielerinnen den größten Block der diesjährigen U15 Nationalmannschaft, die seit Dienstag in Heidelberg trainiert und heute nach Litauen fliegt. Gespielt wird gg. Polen, Tschechien und Litauen. Die Spiele werden unter www.youtube.com/user/krepsiniofederacija gestreamt.

Auf dem Bild: Co-Trainer Sascha Bozic, Franka Wittenberg (Eintracht Hildesheim/Girls Baskets Braunschweig-Wolfenbüttel), Lotta Stach (BG 89 Rotenburg/Scheeßel), Lina Vogt (BG 74 Göttingen), Rebecca Lagerpusch (Eintracht Braunschweig/Girls Baskets Braunschweig-Wolfenbüttel), Lara Rohkohl (CVJM Hannover/Girls Baskets Braunschweig-Wolfenbüttel), Bundestrainerin Janet Fowler-Michel

31.5.2017

Deutsches Olympisches Jugendlager PyeongChang 2018

Die Olympischen Spiele im südkoreanischen PyeongChang 2018 werfen ihre Schatten voraus – und damit auch das Deutsche Olympische Jugendlager. Die Deutsche Olympische Akademie (DOA) und die Deutsche Sportjugend (dsj) laden erneut junge Menschen dazu ein, die Faszination Olympia live vor Ort zu erleben!  Bis zum 23. Juli 2017 können sich Jugendliche zwischen 16 und 19 Jahren, die erfolgreich Nachwuchsleistungssport betreiben oder sich überdurchschnittlich in ihrem Verein oder Verband engagieren, unter www.olympisches-jugendlager.de für die Teilnahme bewerben.  Seit 2010 organisieren DOA und dsj unter wechselnder Federführung gemeinsam das ... »mehr
30.4.2017

Girls Baskets Braunschweig-Wolfenbüttel Deutscher Meister 2017

DBB. Die Girls Baskets Braunschweig-Wolfenbüttel haben beim WNBL TOP4 2017 in Wolfenbüttel Historisches geschafft: Erstmals konnte in der U17-Bundesliga eine Mannschaft ihren Titel verteidigen und erstmals gelang einem Gastgeber der Titelgewinn. Außerdem sind die Girls Baskets das erste Team in der achtjährigen WNBL-Geschichte, das zum zweiten Mal Champion geworden ist. Im Finale besiegte das Team von Headcoach Pierre Hohn die TS Jahn München mit 58:50 (18:15, 13:16, 10:8, 17:11).

13.3.2017

Talent Hartenstein: Per Umweg in die NBA - ein Bericht des NDR

Manchmal führt eine Umleitung am zuverlässigsten zum Ziel. Genau davon war Isaiah Hartenstein überzeugt, als er sich vor mehr als einem Jahr zusammen mit seinem Vater für einen ungewöhnlichen Ausbildungsweg entschied: Der heute 18-Jährige, der als eines der größten Basketball-Talente Europas gilt, wechselte von den Artland Dragons im niedersächsischen Quakenbrück nach Litauen zu Zalgiris Kaunas. Aller Voraussicht nach nur eine Zwischenstation. Denn sollten sich nicht fast alle Experten irren, wird das 2,14 Meter große Kraftpaket im ... »mehr
2.3.2017

Ein stiller Held, Christian Welp.

Ein Niedersachse sorgte mit seinen Freiwürfen 1993 für den bisher größten Erfolg beim Deutscher Basketball Bund. Nicht nur die finalen Freiwürfe, sondern seine Leistung über das gesamte Turnier machten ihn zum Held - der er nie sein wollte - der Nation und Deutschland erstmalig zum Europameister 1993.

 

Christian "Chris" Ansgar Welp, geboren in Delmenhorst (02.01.1964), über die BC Giants (VfL Osnabrück (Basketball) zum Basketball gekommen, über die Washington Huskys Basketball, 1987 in die NBA zu den Golden State Warriors, den Philadelphia 76ers, den San Antonio Spurs. 1991 wieder in Europa zurück, erfolgreich mit vielen Meistertiteln und dem Sieg der damaligen EuroLeague 1997 mit Olympiacos B.C.


Heute, an seinem zweiten Todestag (01.03.2015) denken wir an Ihn und erinnern uns!

 

#UnserSpiel #Legende #NBV #RIP

22.2.2017

NBV-Talent beim NBA ALL-STAR WEEKEND in New Orleans

Am Wochenende fand in New Orleans das 66. NBA ALL-STAR WEEKEND statt. Mit dabei auch zwei Deutsche, einer davon aus Niedersachsen. Jetzt denkt sicherlich jeder an – genau: Dirk Nowitzki und Dennis Schröder! Nope! Die deutschen Farben wurden dieses Mal von den U18-Nationalspielern Isaac Bonga (FRAPORT Skyliners) und Philipp Herkenhoff von RASTA Vechta vertreten. Beide erhielten ein Einladung zum Nachwuchscamp „Basketball without Borders Global Camp“ in New Orleans, im Rahmen des NBA All-Star Wochenendes vom 17. bis zum 19. Februar. Insgesamt 67 Mädchen und Jungen aus 32 Ländern reisten an den Golf von Mexiko. Dort konnten die Teilnehmenden von NBA-Akteuren ... »mehr
2.1.2017

DBB U16-Mädchen mit Jahresauftakt vor heimischer Kulisse

Ein Highlight erwartet die deutschen U16-Mädchen gleich zu Beginn des neuen Jahres. Mit einem 4-Nationen-Turnier in Wolfenbüttel (4.-6. Januar 2017) eröffnet das Team von Bundestrainer Stefan Mienack am Mittwoch vor heimischer Kulisse das Basketball-Jahr. Der sieht im Heimturnier eine „sehr wertvolle Standortbestimmung“ zum Jahresbeginn.   Am Mittwoch um 19.30 Uhr startet die weibliche U16 des DBB ins Sportjahr 2017. Die Deutschen Korbjägerinnen haben dabei mit den Niederlanden, Litauen und Kroatien starke internationale Konkurrenz geladen. Alle drei Nationen sind auch bei der Europameisterschaft im August vertreten. Deshalb weiß Bundestrainer Stefan Mienack um die Aussagekraft des ... »mehr
Hannover, 28.12.2016

4-Nationen-Turnier vom 4.-6. Januar 2017 in Wolfenbüttel

Nina Rosemeyer Girls Baskets Braunschweig-Wolfenbüttel

Aus 31 mach´ zwölf plus vier. Diese zunächst etwas kompliziert klingende “Formel” hat momentan im Denken von Mädchen-Bundestrainer Stefan Mienack einen großen Stellenwert. Klären wir auf: Zurzeit trainieren 31 Mädchen der Jahrgänge 2001 und 2002 in Bad Blankenburg. Zwölf davon wird Mienack für das 4-Nationen-Turnier vom 4.-6. Januar 2017 in Wolfenbüttel (mit Deutschland, Kroatien, Litauen und der Niederlande) nominieren, dazu vier Ersatzspielerinnen. Das Ganze soll am kommenden Donnerstag, 15. Dezember 2016, passieren, bis dahin wird intensiv trainiert und der “Ernstfall” geprobt. “Es ist für uns Coaches wichtig, eine basketballerische Basis ... »mehr

Kontakt  |   Anfahrt  |   Impressum  |   Sitemap  |